Emil!

Wie heißt es doch so schön: Nach der Messe ist vor der Messe.
Es dauert zwar noch eine lange Zeit bis zur Teddybärwelt in Wiesbaden, aber ich muß ja immer was zu werkeln haben. Und so ist nun Emil entstanden. Er ist 35 cm groß und sein selbstgefärbtes olivgrünes Fellchen besteht aus Viskose.

Kommentare:

  1. Ach ist das ein lieber süsser Emil. Der ist wie alle deine Bären zum verlieben.

    Liebe Grüsse
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  2. in schnuckeliger toller Emil! wunderschoen wieder!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Emil, solltest du bis zur Messe noch nicht ausgezogen sein, freue ich mich dich dort zu sehen :-) Diesmal nicht als Besucher, sonder als Ausststeller.
    Liebe Grüße an deine Bärenmama, die wieder mal einen zaubärhaften Bären geschaffen hat.

    Liebe Grüße die Suse ♥

    AntwortenLöschen
  4. guten morgen liebe gitti, das ist ja ein süsses kerlchen, dein emil....und allerherzigst hast du ihn angezogen....ich wünsche dir einen bärenlieben wochenbeginn....
    herzliche montagsgrüssleins....
    deine ruth..chen;-))

    AntwortenLöschen
  5. Und wo sind die Detektive? ;O) Genau so stelle ich mir DEN Emil vor, so wie deinen süßen!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein schöner Bär. Der schaut so aus, als könne man mit ihm durch dick und dünn gehen.

    Liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  7. Emil ist ein besonders lieber Bär. Die Farbe hätte ich am Foto aber nicht als olivgrün erkannt.
    Warum hat denn der arme Emil eigentlich nichts ein seinem Körbchen?

    lg
    Maggie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Maggie,
      mittlerweile hat Emil kleine Kürbisse gesammelt, das Foto wurde vor dem Spaziergang gemacht :o)

      Löschen
  8. Wauh - ein stattlicher Bursche. Das ist mal ein richtiger Bär. Der erinnert mich an meine Kindheitstage. Nein, ich hatte leider nie solch einen (meine Eltern teilten meine Leidenschaft zu Bären nicht wirklich). Ich hatte einen kleineren, ohne Gelenke und den hat auch noch irgendwann der Nachbarshund erwischt. Aber ich hatte schon damals ein Auge auf die schönen "richtigen" Bären bei Hertie, Karstadt und Döring geworfen.

    Liebe Grüße und einen schönen Samstag,
    Barbara

    AntwortenLöschen