BriPaBären mit Herz

BriPaBären mit Herz

01.11.2015

Allerheiligen!

 

Gott sah sich um in seinem Garten
und fand einen freien Platz.
Dann sah er herunter auf die Erde
und sah dein müdes Gesicht.
Er legte seine Arme um dich
und hob dich hoch um auszuruhen.
Gottes Garten muss schön sein,
er nimmt nur das beste.
Gott wusste, dass du leidest,
er wusste, dass du Schmerzen hast
er wusste, dass du nie wieder gesund werden würdest,
nicht in dieser Welt.
Er sah, dass die Straßen zu uneben,
die Berge zu schwierig zu erklimmen wurden.
Also schloss er deine müden Augen und flüsterte
*Frieden sei mit dir*


Du fehlst mir so sehr!





Kommentare:

  1. Liebe Gitti,
    Liebe und Trauer vergehen nicht. Sie verändern sich, wandeln sich wie wir selbst, aber sie begleiten uns den Rest unseres Lebens.
    Wie wunderbar so einen Partner gefunden zu haben, den man so vermissen kann!
    Ich drück Dich mal aus der Ferne

    Knuddels Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gitti,
    ich drück dich mal!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen