Der kleine Andy!

Manchmal stellen mich auch kleine Bärenpatienten vor große Herausforderungen.
Der kleine Steiff-Bär Namens Andy war schon arg mitgenommen als er zu mir kam, er sollte aber so wenig wie möglich Veränderungen zeigen wenn er wieder an seine Besitzerin zurück kommt. Es gab einigen Schriftwechsel bei dem ich verschiedene OP-Vorschläge machen konnte und wir einigten uns dann auf eine Variante. Trotzdem war ich froh als ich heute eine Nachricht bekam in der ich lesen konnte das Andy nach seiner Reparatur wieder liebevoll in die Arme geschlossen wurde und  für gut befunden wurde.

So kam der kleine (ca. 20 cm) Patient zu mir
So sah er nach der Reinigung aus. Die Wunden im Gesicht sind schon genäht und und sein Innenleben ist entfernt.
Leider habe ich dieses Bild abends mit Blitzlicht gemacht, daher der Farbunterschied zu den anderen Bildern.
Manchmal sehen solche Dinge so einfach aus, das war aber leider nicht so einfach. Der alte Stoff ist komplett erhalten und das war wichtig. Der neue Stoff ist nur "eingesetzt"!
Ich bin froh diese kniffelige Bären-OP fertig zu haben!

Kommentare:

  1. hallo frau doktor pille mit der grossen klugen brille....*lach*....das hast du wundervoll operiert.....gittilein, du bist spitze.....das ist das schönste ergebnis, wenn die kunden sich riesig freuen, gell.....
    liebe drückers....
    deine ruth..chen;-))

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gitte,

    ach das ist wunderbar liebe Gitte und ich glaube dir gerne, dass das eine schwierige Herausforderung war, die du toll gemeistert hast. Dann kann Andy jetzt wieder heiß geliebt werden.
    Liebe Grüße
    Irmgard

    AntwortenLöschen
  3. Klasse ja es macht einen schon mal Kopf zerbrechen diese OP`s. Aber genial gelöst und der Charakter ist erhalten geblieben, prima.
    -- Dirk --

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gitti, das glaube ich gerne, dass du da die Luft angehalten hast, ob alles zufriedenstellend gelöst werden kann. Solche Extremfälle sind hart, aber du hast das wieder toll hingekriegt.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. liebe Gitti,
    zunächst herzliche Feriengrüße, ich bin nicht so oft am Computer, will dir aber heute ganz liebe Grüße dalassen. Das mit den Tier-OP´s kenne ich auch, habe hier oft so Puppenpatienten, die sollen möglichst unverändert bleiben, müssen dann aber doch eine komplette Sanierung ertragen.. gut hast du das hinbekommen. wenn das so Kuscheltiere von Kindern sind, ist es nicht einfach. Hast du sehr gut gelöst!!
    Herzliche grüße und einen schönen Tag, deine cornelia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gitti,

    das hast du wieder toll hingebracht, ach die armen Patienten wenn sie nicht solche Menschen wie dich hätten ;o))

    ich wünsch dir einen wunderschönen Nachmittag

    GLG Mela

    AntwortenLöschen
  7. Toll wie Du es geschafft hast, dem Bärchen seine Ursprünglichkeit zu bewahren!!
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
  8. Toll wie Du es geschafft hast, dem Bärchen seine Ursprünglichkeit zu bewahren!!
    LG Gundi

    AntwortenLöschen