Bärenwiederbelebung!

Bei mir lag wieder einmal ein Steiff Cosy auf dem OP-Tisch.
Der Patient sah eigentlich nicht schlecht aus als er zu mir kam. Seine 45 Jahre sah man ihm auf den ersten Blick nicht an, aber er war platt wie eine Flunder.


Bei diesen Bären wurde als Füllung Schaumstoffflocken verwendet die sich alle im Laufe der Jahre zersetzt haben. Hier ein Blick in die geöffnete Rückennaht.
Und so sieht das aus wenn alles aus dem Bär herausgeholt wurde, es ist wirklich ein widerliche schmutzige Angelegenheit. Die Bärenbesitzer können da nichts für, dafür ist wirklich nur das Stopfmaterial verantwortlich.
Dadurch das dieses Innenleben sehr klebrig geworden ist, zieht der Cosy sehr den Schmutz an. Bei diesem Exemplar war das nicht so extrem. Manche Cosys kommen sehr schmutzig daher.

So sieht der Bär dann von innen aus bevor er gereinigt wird.
So nun sieht er wieder richtig gut aus. Der Cosy hat noch einen neuen Innenmund bekommen. Die Pfotenbeläge wurden vor Jahren von der Oma der Bärenbesitzerin schon einmal sehr liebevoll repariert, deshalb haben wir sie so gelassen wie sie waren. Ich glaube so kann der kleine Kerl noch einige Generationen überleben. Ich bin gespannt was seine Bärenmama sagen wird, wenn sie ihn nachher abholt.